Dennis und Maja

Mein Name ist Dennis Steubl und bin 1981 geboren. Ich kam mit einer körperlichen Behinderung (offener Rücken) zur Welt. Aufgrund eines überhöhten Hirndrucks im Juni 2001, verlor ich das Augenlicht links komplett und rechts habe ich noch eine Restsehfähigkeit von 10%. Im Dezember 2016 wurden mir aufgrund meiner verkrümmten Wirbelsäule drei Lendenwirbel versteift. Seither sitze ich komplett im Rollstuhl, da die Sensibilität in beiden Unterschenkeln nicht mehr vorhanden ist.

Maja ist eine Golden Retriever Hündin, die sich derzeit noch in Ausbildung befindet. Sie unterstützt mich beim Aufheben von Gegenständen, sowie öffnen und schließen von Schubladen und Türen. Da dies aufgrund meiner Eingeschränkten Beweglichkeit schwierig ist.

Nach der Operation im Dezember 2016 wurde mir schnell klar das einige Bewegungsabläufe für mich nicht mehr oder nur schwierig durchführbar sind. Da ich alleine Zuhause wohne und nicht von einer Person abhängig sein wollte, kam sehr schnell der Entschluss mir ein Assistenzhund zu holen. Da ich von klein auf ein großer Hundefan bin und schon immer einen wollte, hat sich dieser Wunsch mehr und mehr gefestigt. Nach längerer Suche kam ich dann auf den Verein Assistenz- und Servicehunde in Bayern e.V. Nach der ersten Begegnung im Februar 2018 mit der 2-jährigen Assistenzhündin Maja war mir von Anfang an klar das die Chemie zwischen uns beiden absolut stimmte. Bei jedem weiteren Treffen mit Ihr im Rahmen der Eingewöhnungszeit und des gemeinsamen Trainings wurde das Gefühl bestärkt das Maja und ich ein eingespieltes Team sind. Sie ist nicht nur jetzt schon eine große Hilfe im Alltag, sondern bereichert mein Leben auf ganzer Linie.

Für den Verein und seine Arbeit würde ich mir mehr öffentliches Interesse und damit mehr finanzielle Unterstützung wünschen. Ich habe jetzt schon festgestellt, wenn ich mit Maja unterwegs bin, dass die meisten Menschen nicht wissen das sie einen Assistenzhund anders behandeln sollen wie einen „normalen“ Hund, z.B. nicht ungefragt streicheln. Auch würde ich mir wünschen, dass Assistenzhunde problemlos in allen öffentlichen Gebäuden als solche anerkannt werden und diese auch mit betreten dürfen.

Die Ausbildung von Maja ist leider sehr teuer und wird nicht von Krankenkassen o.ä. gefördert. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich mit einer Spende auf nachfolgendes Konto unterstützen würden.

Assistenz- u. Servicehunde. e. V.
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Konto 285 713 70      BLZ 702 501 50
IBAN : DE07 7025 0150 0028 5713 70
BIC   : BYLADEM1KMS

Bitte unbedingt angeben:

Zweckgebunden für Dennis und Maja