Elias und Spencer

Mein Name ist Elias (fast 10 Jahre) und ich habe eine Autismus- Spektrums-Störung (Asperger) sowie eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)  

Ich bin also nicht „normal“…. sagen die Anderen!
Aber was heißt „nicht normal“?


Ich nehme manche Dinge und mein Umfeld anders wahr.
Mich können z. B. kleine Veränderungen im Alltag schon aus der Ruhe bringen und dann ist der Tag so ziemlich gelaufen und es wird auch nicht mehr besser. Meine großen Schwierigkeiten habe ich in der Impulskontrolle und im sozialen Umfeld. Bei der Impulskontrolle, kommt das Wutmonster, welches in mir wohnt, zum Vorschein. Wutmonster, diesen Namen habe ich meiner Krankheit gegeben um besser mit ihr klar zu kommen. In diesen Situationen bin ich in einem Tunnel gefangen und komme nur schwer wieder raus. Am Anfang waren diese Anfälle so stark, dass ich alles was ich in die Hände bekam kaputt machen wollte. Hier war und ist es hilfreich eine Bezugsperson (Lehrerin, Schulbegleitung) an der Seite zu haben, welche mich aus diesen unangenehmen Situationen raus nimmt und mich langsam wieder zurückholt. 

Jetzt fragt ihr Euch sicherlich und wie und wo kommt Spencer ins Spiel?   Die Entscheidung uns einen Hund zu holen, der Assistenzhund werden soll, kam eigentlich per Zufall. Es war wieder mal ein Tag, wo mich meine Mama von der Schule abholen musste, weil ich weggelaufen bin und nicht zu beruhigen war. Vor lauter Verzweiflung hat meine Mama nach anderen Hilfsmöglichkeiten (Verhaltenstherapie mach ich schon) im Internet gesucht und ist auf die Seite von Assistenzhunde Bayern gekommen.


Wir sammelten Informationen über Assistenzhunde, setzten uns mit den Hundetrainerinnen Lena und Andrea in Verbindung um mehr über die Ausbildung zu erfahren. Nach langem Überlegen war es dann soweit… Am 03.04.2020 kam der kleine Bearded Collie „Spencer“ zur Welt und acht Wochen später durften wir Spencer nach Hause holen. Ein Bearded Collie ist ein Hütehund, er soll mich in Zukunft z.B. daran hindern in heiklen Situationen wegzulaufen (er soll mich hüten).

Spencer merkt schon in der ein oder anderen Situation, wenn es mir nicht gut geht, ich traurig bin oder kurz vor dem „Tunnel“ stehe, dann ist er auch schon von alleine gekommen und hat sich neben mich gelegt, das hat mir sehr geholfen. Während dem Homeschooling hat mich Spencer, wie ein Assistenzhund unterstützt, er lag unter meinem Schreibtisch oder auf meinem Bett und gab mir Sicherheit bei meinen Schulaufgaben.
 
Bis Spencer mich in die Schule begleiten darf, dauert es leider noch einige Zeit. Die Ausbildung über die Hundeschule ist aber schon in vollem Gange und Spencer entwickelt sich von Tag zu Tag immer mehr zu einem richtigen Assistenzhund. Damit Spencer vormittags nicht alleine ist, nimmt ihn meine Mama mit in die Arbeit.   

Meine Eltern haben für Spencer und mich eine Website, eine Instagram-Seite und eine Facebook-Seite erstellt. Dort kann man noch mehr über Spencer und mich und unseren gemeinsamen Weg lesen.

Die Ausbildung von Spencer ist leider sehr aufwändig und mit hohen Kosten verbunden. Über eine Spende würde ich mich sehr freuen. Bitte helfen Sie mir!

Klicken Sie hier um zu spenden!

Direkt online spenden über „Gut für München“

Bitte bei „Dein öffentlicher Kommentar (optional)“ Spende für Elias  eintragen

oder auf das Konto des Vereins:

Assistenzhunde Bayern e. V.
VR Bank München Land eG
IBAN : DE27 7016 6486 0000 7945 03
BIC   : GENODEF1OHC

Bitte mit der Angabe:
Spende zweckgebunden für Elias