Peter und Bonny

Peter und Bonny
Peter und Bonny

 

Wir möchten gerne alle (vor allem Spender und Interessierte) über unseren aktuellen Stand und unsere derzeitige Situation informieren. Bonny ist leider an einem bösartigen Tumor an der Nase erkrankt und keiner weiß, wie lange Sie noch bei uns bleiben darf. Bonny hat mir sehr viel Lebensfreude und Selbständigkeit zurück in mein Leben gebracht und dafür kann ich mich nicht genug bei Ihr bedanken. Des Weiteren möchte ich mich sehr herzlich bei den Spendern bedanken, die mir diese schöne Zeit mit ihr ermöglicht haben und alle bitten, trotz dem traurigen Befund von Bonny den Verein und seine Mitglieder weiterhin zu unterstützen, um ihnen die unbezahlbare schöne Zeit, die ich mit Bonny erleben darf/durfte, mit ihrem Hund geben können. Wie es mit Bonny weiter geht und wie lange ihre lebenswerte Zeit bei uns noch ist, wissen wir noch nicht. Das wird sich alles entwickeln. Aber wir möchten, dass alle wissen, dass wir unser Bestes geben, um Bonny noch eine schöne und schmerzfreie Zeit zu ermöglichen. Noch einmal vielen Dank an alle, die uns dabei unterstützt haben, dass Bonny bei uns sein darf.

Bonny am 4. Mai 2017

Mein Name ist Peter Pöschl und ich bin im Juni 1968 geboren. Ich habe Multiple Sklerose (MS), eine neurologisch-chronisch- entzündliche Erkrankung, die meine Nerven angreift. Durch diese Erkrankung kann ich mich immer schlechter Bewegen. Ich sitze mittlerweile im Rollstuhl und kann nur noch schlecht laufen und mich Bücken. Des Weiteren bin ich seit meinem 15. Lebensjahr Diabetiker Typ 1. Meine Blutzuckerschwankungen sind sehr schwer zu kontrollieren, wodurch ich schon öfter in sehr lebensbedrohliche Situationen geraten bin.

Ich habe eine Goldenretrieverhündin namens Bonny. Ich habe sie als bereits fertig ausgebildeten Assistenzhund für lebenspraktische Aufgaben bekommen. Jetzt übernimmt Bonny für mich alle für sie möglichen Aufgaben, die ich in meinem Alltag nicht mehr bewältigen kann. Sie hebt mir alles auf, was mir heruntergefallen ist und kann für mich Türen öffnen und schließen. Des Weiteren zieht sie mir Socken, Jacken, etc. aus und stützt mich, wenn ich in der Wohnung auf kurze Distanzen ohne Rollstuhl unterwegs bin.

Eine weitere sehr wichtige Aufgabe, die Bonny übernimmt (die niemand sonst übernehmen könnte) ist das Anzeigen meines Über- und vor allem meines Unterzuckers. Wenn mein Blutzucker nicht im Normalbereich ist warnt sie mich oder holt Hilfe, wenn ich nicht mehr darauf reagieren kann.

Peter und Bonny im Park
Peter und Bonny im Park

Durch meine Erkrankung muss ich sehr starke Medikamente einnehmen, wodurch ich des Öfteren unkontrolliert einschlafe und dann leicht aus dem Rollstuhl kippe oder anderen Gefahren ausgesetzt bin. Bonny weckt mich dann wieder auf oder holt Hilfe, wenn es ihr nicht gelingt. Wenn niemand in der Nähe ist, den sie verständigen kann, kann die einen Notfallknopf drücken, der dann Hilfe verständigt.

Bonny an meiner Seite zu haben ist eine sehr große Bereicherung. Sie schafft es immer wieder mich abzulenken, wenn ich starke Schmerzen habe oder traurig bin. Sie bewegt mich dazu täglich an die frische Luft zu gehen. Sie schenkt mir selbstlose Liebe und Einsatzbereitschaft. Nur durch sie habe ich meine verloren geglaubte Freiheit und Unabhängigkeit zurückbekommen.

 

Ich würde mir wünschen, dass ganz viele Menschen auf der ganzen Welt erfahren, dass es Assistenzhund gibt und wie unverzichtbar sie für Menschen mit Einschränkungen sind. Des Weiteren würde ich mir wünschen, dass in Zukunft diese Hunde von den Krankenkassen als Hilfsmittel anerkannt werden und die sehr hohen Kosten der Ausbildung bezuschussen oder sie sogar komplett übernehmen.

Wegen Bonnys Gesundheitszustand werden wir baldmöglichst einen Welpen oder einen neuen Hund aufnehmen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrer Spende weiter unterstützen würden.

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende auf eines der folgenden Konten:

Kontoinhaber: Assistenz- u. Serviceh. e. V.
GLS Bank Konto 8 217 545 200 BLZ 430 609 67
IBAN : DE41 4306 0967 8217 5452 00
BIC : GENODEM1GLS

oder

Assistenz- u. Servicehunde. e. V.
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Konto 285 713 70      BLZ 702 501 50
IBAN : DE07 7025 0150 0028 5713 70
BIC   : BYLADEM1KMS

Bitte angeben: Zweckgebunden für Pöschl

Neu: Mittlerweile haben Peter und Bonny die BHV-Assistenzhunde-Teamprüfung bestanden. Die Urkunde sieht so aus (bitte klicken):

Peter und Bonny haben die BHV-Assistenzhunde-Teamprüfung bestanden.
Peter und Bonny haben die BHV-Assistenzhunde-Teamprüfung bestanden.

Zurück…